Warum einen Kaufvertrag für Gebrauchträder nutzen?

Kaufvertrag beim Fahrradkauf nutzen
Nutze unseren kostenlosen Kaufvertrag für gebrauchte Fahrräder beim Fahrradkauf

Berliner kaufen gerne gebrauchte Fahrräder – meist ohne Kaufvertrag


Gebrauchte Fahrräder beim BFM kaufen & verkaufen
Die Berliner Fahrradmärkte in Kreuzberg & Moabit bieten dir eine Auswahl von bis zu 500 Fahrrädern. Käufer & Verkäufer sollten stets Kaufverträge beim Second-Hand-Bike-Handel nutzen.

Rund 360.000 Fahrraddiebstähle pro Jahr sind ein gutes Argument, um auf ein gebrauchtes Fahrrad zurückzugreifen. Aber der Handel mit geklauten Fahrrädern blüht – nicht nur in Berlin. Auf Flohmärkten aber auch im Internet gibt es unzählige Angebote für gebrauchte Bikes, deren Herkunft jedoch in der Regel unklar ist. Kaufen solltest du gebrauchte Fahrräder nur mit einem Kaufvertrag. Eine kostenlose Vorlage gibt es gratis bei uns.


Handel mit geklauten Fahrrädern macht den Diebstahl erst möglich



Der Handel mit geklauten Fahrrädern treibt die Diebstahl-Quote bei Fahrrädern erst richtig an. Je mehr der Diebstahl unterbunden wird, desto weniger Absatzmöglichkeiten haben Diebe. Daher ist neben einem guten Fahrradschloss und einem Fahrrad-Airbag vor allem ein Kaufvertrag beim Kauf oder Verkauf von Second Hand Bikes erforderlich.


Der Berliner Fahrradmarkt ergreift mehrere Maßnahmen, um die Seriösität aller Fahrräder sicherzustellen und den Käufern eine hohe Sicherheit beim Fahrradkauf zu bieten:

  • Überprüfung der gewerblichen Händler, die auf dem Fahrradmarkt verkaufen
  • Unbedenklichkeitserklärung privater & gewerblicher Verkäufer für Second Hand Bikes
  • Nutzung eines Kaufvertrages beim Fahrradkauf auf dem Fahrradmarkt
  • Regelmäßige Kontrollen der Berliner Polizei auf dem Marktplatz
  • Kontrolle & Registrierung gekaufter Fahrräder in Zusammenarbeit mit Polizei & ADFC


Gebrauchte Räder kaufen – nie ohne Kaufvertrag


So funktioniert der Berliner Fahrradmarkt
Fahrräder kaufen und verkaufen – Fahrrad-Kaufverträge schützen Käufer & Verkäufer

Es passiert recht schnell, dass man im guten Glauben ein gebrauchtes Fahrrad kauft und sich später herausstellt, dass es sich um ein geklautes Bike handelt. Viele wissen nicht, dass dies auch strafrechtliche Folgen für den Käufer haben kann. Hat man in diesem Falle keinen gültigen Vertrag, sieht es schlecht aus. Mit unserer Kaufvertragsvorlage aber bist Du auf der richtigen und sicheren Seite.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen